Bürgerbrief Dezember 2017

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

zum Ausklang des Jahres möchte ich mich bei allen für die Mitarbeit und Unterstützung im jetzt zu Ende gehenden Jahr recht herzlich bedanken. Danken möchte ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltungsgemeinschaft, dem 2. Bürgermeister, den Gemeinderäten, den Bediensteten unserer Gemeinde, den Vereinsvorständen und allen, die für die Gemeinde, ihre Dorfgemeinschaften oder Mitmenschen, etwas getan haben. Ihnen allen herzlichen Dank.

Mut, Kraft, Zuversicht und Hoffnung wünsche ich den älteren Menschen und Kranken unter uns. Besonders danke ich all denen, die einsame oder kranke Angehörige, Bekannte oder Nachbarn pflegen, betreuen und besuchen.

Alle Neubürger, die in diesem Jahr in unsere Gemeinde zugezogen sind, heiße ich herzlich willkommen. Ich hoffe, dass sie sich hier wohl fühlen.

Bei evtl. Fragen bin ich unter den Rufnummern 243 oder 532 zu erreichen; die Verwaltungsgemeinschaft unter der Telefonnummer 09831/67740.

Nachfolgend noch einige Termine und Hinweise:

Bürgerversammlungen zu denen ich herzlich einlade:

29.12.2017, 19.30 Uhr    Neujahrsgemeindeversammlung    Bürgersaal Pfofeld
04.01.2018, 19.30 Uhr    Bürgerversammlung    Gasthaus „Zum Tannhäuser“, Thannhausen

Weitere Termine und Veranstaltungen entnehmen Sie bitte unserem bereits verteilten Veranstaltungskalender. Wie in den vergangenen Jahren wird auch heuer wieder ein neu erstellter gemeindlicher Wandkalender verteilt, in dem bereits die wichtigsten Termine und Veranstaltungen vermerkt sind. In diesem Wandkalender können weitere Termine das ganze Jahr hindurch noch nachgetragen werden.

Winterdienst – Räumen und Streuen
Auf Grund gemeindlicher Satzung sind alle Anlieger verpflichtet, bei Schneefall und Eisglätte die Gehwege zu räumen und zu streuen. Ebenso sind Sie verpflichtet, Gehwege und Bordsteinrinnen vor bzw. an ihren Anwesen sauber zu halten.

Schneiden von Gehölzen an Straßen-, Geh-, Feld- und Waldwegen und an Grundstücksgrenzen
Wieder einmal erinnern will ich an das Zurückschneiden von Hecken und Gehölzen an Straßenrändern sowie an Geh-, Feld- und Waldwegen. Auch hat es in letzter Zeit immer wieder Ärger gegeben, weil Hecken bzw. Äste von Bäumen über Grundstücksgrenzen hinüberragen. Hier sollte man immer mit den Nachbarn ein gutes Einvernehmen suchen, auf keinen Fall aber das Nachbargrundstück betreten, ohne dies mit den Nachbarn abgesprochen zu haben. Sollte es weitere Fragen zu diesem Thema geben, so ist eine Broschüre mit dem Titel „Rund um die Gartengrenze“ entweder bei mir oder in der Verwaltungsgemeinschaft Gunzenhausen erhältlich.

Breitbandausbau
Die Orte Pfofeld und Gundelshalm sind in Bezug auf den Breitbandausbau durch die Verlegung eines Glasfaserkabels bereits gut versorgt. Dies ist auch mit der Regierung von Mittelfranken so abgesprochen.
In Thannhausen wird von den Bürgern in Zusammenarbeit mit der Wärmegenossenschaft Pfofeld ein eigenes Breitbandnetz aufgebaut. In den übrigen Orten der Gemeinde werden derzeit eine Markterkundung und eine Bestandsaufnahme durch ein Beratungsbüro durchgeführt. Die Bürger haben zur Unterstützung dieser Maßnahme einen Arbeitskreis gebildet, der bereits Vorschläge erarbeitet hat. Sobald die ersten Ergebnisse der Breitbandberatung vorliegen, werden die Bürger in diesem Gebiet informiert. Danach muss der Gemeinderat hierüber beraten.

Anschlagtafeln
Die zahlreichen gemeindlichen Anschlagtafeln, die wir bisher in den Orten hatten, wurden in diesem Jahr verringert. In Pfofeld steht nun nur noch eine Anschlagtafel im Gemeindezentrum, in Gundelshalm am Dorfgemeinschaftshaus, in Rehenbühl an der Straßenecke Zur Heide/Eichenwald und in Langlau am Feuerwehrhaus. In Thannhausen und Neuherberg/Hühnermühle wurden die bisherigen Standorte belassen.

Containerstellplätze
An unseren Containerstellplätzen, vor allem in den Orten Langlau und Thannhausen, wurden in letzter Zeit oft Abfälle abgelagert, die dort nicht hingehören. Ich bitte Sie, dies zu unterlassen und alle jene, die Sie bereits bei der Ablagerung sehen, darauf hinzuweisen, dass es hier andere Entsorgungsmöglichkeiten gibt.


Zum bevorstehenden Weihnachtsfest wünsche ich Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, schöne, besinnliche und gesegnete Feiertage sowie alles Gute, Gesundheit, Frieden, Glück und Erfolg für das kommende Jahr 2018.



Mit freundlichen Grüßen

Ihr

W.   R e n n e r
1. Bürgermeister